CORONA-KRISE

CORONA-KRISE


Der Hundeplatz ist

 wieder für den Individualsport offen



 Hygienekonzept

 1.  Gruppenarbeiten müssen über das einhalten des Kontaktlosens     den Eindruck des Individualsports behalten 

 2. Betätigung im Rahmen des Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstands auf und in dieser  Sportanlage sind zulässig.

 3. Alle Personen müssen einen Abstand von 2,50m zu einander einhalten.

 4. Je Platz sind maximal 8 Personen erlaubt.

 Öffnungszeiten ab 06.03.2021 :

 

Samstag :

10.00 Uhr Welpen

11.00 Uhr Junghunde

12.00 Uhr Erwachsene Hunde

14.00 Uhr Alt Hunde

11.00 -12.30 Uhr Kleinhunde

 

Sontag : ab 11.00 Freilauf

 

Mittwoch : Geschlossen


  • Distanz halten >2,50m
  • Händekontakt vermeiden
  • Augen, Nase und Mund nicht berühren
  • Atemhygiene einhalten




Allgemeine Vorschriften

�����§ 1 Grundsatz

1Jede Person hat Kontakte zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und darüber hinaus soweit möglich Abstand zu jeder anderen Person einzuhalten.

2Kann eine Person den Abstand nicht einhalten, so hat sie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

3Die näheren Einzelheiten zu Inhalt und Umfang der Sätze 1 und 2 ergeben sich aus den �����§ 2 und 3.

4Jede Person soll zudem private Reisen einschließlich tagestouristische Ausflüge sowie private Besuche vermeiden.

�����§ 2

Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot

(1)  1Jede Person darf sich in der Öffentlichkeit außerhalb der eigenen Wohnung nur mit Angehörigen im Sinne des �����§ 11 Abs. 1 Nr. 1 des Strafgesetzbuchs (StGB) und Personen, die dem eigenen oder einem weiteren Hausstand angehören, insgesamt aber mit nicht mehr als zehn Personen aufhalten, wobei Kinder unter 12 Jahren nicht einzurechnen sind. 2Satz 1 gilt nicht für Versammlungen im Sinne des �����§ 2 des Niedersächsischen Versammlungsgesetzes.

(2) 1Jede Person hat in der Öffentlichkeit, in den für einen Besuchs- oder Kundenverkehr geöffneten Einrichtungen und Veranstaltungen jeglicher Art sowie in den übrigen in dieser Verordnung geregelten Fällen soweit möglich einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person einzuhalten (Abstandsgebot).); die Regelungen dieser Verordnung über Beschränkungen und Verbote von Veranstaltungen, Dienstleistungen und des Betriebs von Einrichtungen bleiben unberührt.

2 Kann eine Person das Abstandsgebot in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel nach Satz 1 nicht nur vorübergehend nicht einhalten, so hat sie eine Mund-Nasen-Bedeckung nach �����§ 3 zu tragen; im Übrigen bleibt �����§ 3 unberührt.

(3) Das Abstandsgebot nach Absatz 2 gilt nicht

10. bei sportlicher Betätigung zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands.

�����§ 3

Mund-Nasen-Bedeckung

(1) 1Jede Person hat, unbeschadet der Regelungen dieser Verordnung über Beschränkungen und Verbote von Veranstaltungen, Dienstleistungen und des Betriebs von Einrichtungen, in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs oder Kundenverkehrs zugänglich sind, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

(4) Absatz 1 gilt nicht

7. bei sportlicher Betätigung,

�����§ 10

Betriebsverbote sowie Betriebs- und Dienstleistungsbeschränkungen

 

  (1) Für den Publikumsverkehr und Besuche sind geschlossen

7. Angebote des Freizeit- und Amateursportbetriebs auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen, wobei die sportliche Betätigung im Rahmen des Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstands auf und in diesen Sportanlagen zulässig bleibt.

�����§ 9

Religionsausübung, sonstige Regelungen für Sitzungen, Zusammenkünfte und Versammlungen

(2) Abweichend von �����§ 7 Abs. 1 dürfen öffentlich-rechtliche Körperschaften sowie Parteien, Vereine, Initiativen und andere ehrenamtliche Zusammenschlüsse die durch Rechtsvorschriften vorgeschriebenen Sitzungen und Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen durchführen, wenn das Abstandsgebot nach �����§ 2 Abs. 12 und 23 Nr. 1 eingehalten wird.